ite/frères en marche

Die Kapuziner Libanons im Dienste der Flüchtlinge   

Ein Einsatz ohne Ende

Die Kapuziner im Libanon, insgesamt etwa 40 in sechs Gemeinden, reagieren mitfühlend auf die Not der Migranten, die an ihre Tür klopfen. Und der einzige Bruder, der noch in Syrien geblieben ist, engagiert sich in gleicher Weise für die Flüchtlinge im Innern des kriegsversehrten Landes.

Möchten Sie den ganzen Artikel als PDF lesen?
Bitte registrieren Sie sich (für Abonnenten gratis).

Mit einem (Online-)Abonnement können Sie das ganze Heft als PDF herunterladen.