courtesy
Besuchen Sie unseren Shop. Sie finden ein vielfältiges Kartensortiment und gesegenete Kerzen. Vielen Dank für Ihre Bestellung.

Ein buntes Frühlingsheft mit lustigen Hasen-Geschichten, einem herzigen Poster und einem Schwerpunkt zu Ostern!

mehr …

Auch in der reichen Schweiz gibt es – trotz breiter sozialer Absicherung – vielfältigen Formen von Obdachlosigkeit. Michel Steiner, seit 12 Jahren Gassenarbeiter beim Verein «Schwarzer Peter» in Basel, kennt wie kein zweiter die Situation von Betroffenen. Wir haben ihn im letzten Herbst in seinem Büro an der Elsässerstrasse getroffen.mehr …

Dieses jumi widmet sich dem Klima. Und erzählt von Projekten, die von Fastenopfer in Kolumbien unterstützt werden.

mehr …

Br. Marie-Bernard Farine ist seit 60 Jahren als Seelsorger tätig. Im Gespräch mit Marie-Andrée Beuret, wo er über sein langes Leben berichtet, wird klar: Marie-Bernard’s Lebensmotto ist Zuhören und auf die Menschen zugehen, nicht mit fixfertigen Vorstellungen arbeiten. 

mehr …

In kinderreichen katholischen Familien kam es früher nicht mal so selten vor, dass mehrere Geschwister in einen Orden eintraten. So auch bei der Familie Gallati aus Näfels, wo gleich zwei Brüder – Werner und Raymund – zu den Kapuzinern gingen.mehr …

Unter den Schweizer Kapuzinern der jüngeren Zeit hat es ausnehmend viele, die sich als Journalisten oder Redaktoren engagierten. Der Kapuziner Willi Anderau wagt einen Überblick.mehr …

In der Adventszeit bereiten wir uns auf das Weihnachtsfest vor. Dazu gehört das Glitzern und Glänzen, das Strahlen und Funkeln

mehr …

«Hier bin ich, sende mich!» heisst das Leitmotiv des diesjährigen Monats der Weltmission. Gastkirche ist jene von Guinea, eine kleine und junge Gemeinschaft. Aber als Minorität hat sie eine gesellschaftlich grössere Bedeutung, als ihre Zahl vermuten lässt. Sie gibt jungen Menschen Hoffnung, wie Matthieu Loua erzählt.mehr …

Ist es in der reichen Schweiz noch möglich, seine eigene Existenz in einer Art und Weise zu gestalten und so ähnlich zu leben wie diejenigen Menschen, die in sozialer und wirtschaftlicher Unsicherheit und auch oft auf der Strasse leben? Der Tessiner Kapuziner Martino Dotta, der seit Jahren mit den bedürftigsten Menschen in unserem Land zusammenarbeitet, macht sich dazu Gedanken.
mehr …

Mit diesem Leitmotiv will der Missionskalender 21 durchs nächste Jahr begleiten.

mehr …

Was machen Kinder mit dem Smartphon?

mehr …

Weltweit leiden heute über 2,2 Milliarden Menschen an Wassermangel

mehr …

Online-Magazin zum Glauben neu in drei Sprachen

mehr …

Wasser in den Religionen

mehr …

Ein Leben ohne Plastik ist heute kaum mehr vorstellbar.

mehr …

Niemand will einzig von Erinnerungen leben. Zudem vergisst unser Hirn im Verlauf der Zeit einiges. Leider oft nicht das, was wir vergessen möchten.

mehr …

Der Eritreer Tesfu Adhanom flüchtete 2012 in die Schweiz und kam 2015 auf den Biobetrieb von Markus Ramser in Illhart.

mehr …

Peter Fierz (1943),Architekt  aus Basel, der von 1998 – 2016 an der Fakultät für Architektur der Universität Karlsruhe lehrte, hat sich zeitlebens mit  Kirchenarchitektur auseinandergesetzt. Im Gespräch erläutert er, was für ihn eine hochwertige Kirche heute ausmacht.
mehr …

Warum können wir uns nicht einfach so annehmen, wie wir sind, sondern suchen heute vermehrt die Hilfe von Schönheitschirurgen und -chirurginnen, «um der Natur etwas auf die Sprünge zu helfen?» Das erfragen wir im Gespräch mit Dr. Eva Neuenschwander von Zürich.

mehr …

Es dreht sich alles um Rekorde.

mehr …

« Vorherige SeiteNächste Seite »

Kurznachrichten

jumi – Winterschlaf: Zzzzz….

Mittwoch, 17. November 2021

Dieses Winter-jumi lädt ein zu gemütlichen Lesestunden und süssen Träumen!

jumi – gut getarnt

Donnerstag, 23. September 2021

Im Heft «Gut getarnt» werden Tipps und Tricks rund um die Tarnung verraten.

jumi – Mädchen und Jungs

Dienstag, 17. August 2021

Dieses jumi lässt Jungs und Mädchen von sich erzählen und macht sich auf Spurensuche von Klischees

jumi – Rätselhaft

Donnerstag, 1. Juli 2021

Es gibt grosse Rätsel, die noch niemand lösen konnte. Das Nachdenken über solche Fragen heisst «philosophieren».

Wind of Chance

Donnerstag, 15. April 2021

Ausstellung im Kloster Dornach «Wind of Change», 25. April bis 26. September 2021