ite/frères en marche

Wohnungssuche im Alter führt oft zu sozialem Abstieg   

Interview mit Christopher Bahn | Beratungsstelle Wohnen im Alter

In einer Gesellschaft, in der «Me First» gilt, fallen die Schwächsten zuerst durchs Raster: jene, deren finanzielle Mittel nicht ausreichen, die nicht über die richtigen Kontakte oder das passende Know­How verfügen, alle, die nicht zur Zielgruppe eines Angebots gehören. Das ist im Falle der Wohnungssuche in begehrten Ballungszentren wie Zürich nicht anders. Christopher Bahn von der Beratungsstelle Wohnen im Alter kennt die Problematik.

Möchten Sie den ganzen Artikel als PDF lesen?
Bitte registrieren Sie sich (für Abonnenten gratis).

Mit einem (Online-)Abonnement können Sie das ganze Heft als PDF herunterladen.