courtesy
Glocke in Erfurt bei der Krämerbrücke. 
© Stefan Rüde
Glocke in Erfurt bei der Krämerbrücke. © Stefan Rüde

Am 4. Oktober 2019, 14 Uhr sollen möglichst viele Kirchenglocken auf der ganzen Welt läuten.

Vor 800 Jahren ging Franz von Assisi in friedlicher Absicht ins Lager des ägyptischen Sultans Al-Kamil – mitten in einem blutigen Kreuzzug. Dieser Besuch war der Anfang des christlich-islamischen Dialogs. Da dieser in unserer Zeit immer notwendiger wird, erinnert die franziskanische Familie auf vielfältige Weise daran.

So wurde in Belgien die Idee entwickelt, dass in möglichst vielen Kirchen der Welt am Franziskusfest, 4. Oktober, um 14 Uhr die Glocken läuten. Es ist die Stunde, in welcher das muslimische Freitagsgebet stattfindet.

Bereits haben an Hunderten von Orten Kirchen zugesagt, an der Aktion mitzumachen. Auch die Glocken der Peterskirche im Vatikan werden geläutet.

Walter Ludin      

Mehr Infos auf deutsch.: http://franciscancall4peace.org/de/